Gemeinsam mehr erreichen. Kooperationen.

Die Entwicklung von neuen Produkten und Technologien spielt für E.G.O. eine elementare Rolle. Als Innovationstreiber der Branche verfügt E.G.O. schon immer über eine große Forschungs- und Entwicklungsabteilung, die Ideen erarbeitet, Prototypen testet und neue Produkte bis zur Serienreife vorantreibt. Bei einigen Projekten arbeitet E.G.O. mit Kooperationspartner zusammen.

Eine Auswahl davon finden Sie hier: 

Smart Kitchen

Im Forschungsprojekt „SmartKitchen“ entwickelt ein interdisziplinäres Team Lösungen dafür, wie man digitale und personalisierte Medien in die Kochumgebung der Zukunft integrieren kann, so dass Kochen intuitiver, geselliger und faszinierender wird.

Forschungsprojekt "SmartKitchen"

DATEC Coating Corporation

Datec ist ein auf Heizlösungen spezialisiertes kanadisches Technologieunternehmen, das Herstellern ermöglicht, leistungsfähigere Produkte anzubieten. Mit seinen patentierten einzigartigen Sol-Gel-Dickschicht-Pasten ist Datec in der Lage, Heizelemente direkt auf Aluminium oder Mikanit zu drucken. Damit kann E.G.O. ein viel breiteres Spektrum an Produkten mit Dickschichttechnologie abbilden als mit den derzeit verfügbaren Pasten auf dem Markt. Deshalb haben wir uns auf eine langfristige und exklusive Partnerschaft im Bereich Haushaltsgeräte verständigt, um gemeinsam Marktchancen zu erschließen.

Datec Coating Corporation

Radio Frequency Energy Alliance (RFEA)

E.G.O. ist Mitglied der Radio Frequency Energy Alliance (RFEA) – ein globales Industriekonsortium zur Förderung der Mikrowellentechnologie für Energieanwendungen. Ziel des Zusammenschlusses ist es, den Markterfolg der innovativen Technologie zu fördern. Hierzu definieren die Mitglieder gemeinsam beispielsweise standardisierte Schnittstellen, stimmen Produktnormen ab und bewerben die Technologie. So stellen sie die Weichen für die  Akzeptanz der Technologie und ein rasches Wachstum.  

Radio Frequency Energy Alliance (RFEA)

KIT-Business-Club

Über 5000 Wissenschaftler arbeiten am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ständig daran, neue vielversprechende Technologien für Industrie und Gesellschaft zu entwickeln. Gleichzeitig zeigen Unternehmen einen wachsenden Bedarf an neuen Ideen und innovativen Produkten. Der KIT-Business-Club bringt beide Welten zusammen.

KIT-Business-Club

AEESD (Strategic Action Digital Economy and Society) program

Das Ministerium für Energie, Tourismus und Digitale Agenda hat im Rahmen des Programms AEESD (Strategische Aktion für Wirtschaft und digitale Gesellschaft) das Projekt mit dem Code TSI-100103-2016-26 finanziert.

Das Projekt gehört zur „NEUEN PLATTFORM DES MOD1 FÜR GEWERBLICHE INDUKTIONSHERDE“. Es erfüllt die hohen technischen Entwicklungsanforderungen, die das Ministerium für Energie, Tourismus und Digitale Agenda an diese Art von Kooperation stellt und damit Anreize für Unternehmen schafft, damit diese die Technologie kontinuierlich weiterverbessern.

www.minetad.gob.es